Langlaufjacke Damen und Herren

Die Langlaufjacke wird von Sportlern zum Skilanglauf, aber teilweise auch für andere Sportarten wie Wandern, Radfahren oder Joggen genutzt. Da sie durchaus vielfältig einsetzbar ist, lohnt die Investition in eine Langlaufjacke also allemal. Nebenbei ist eine Langlaufjacke zwar der Sportbekleidung bzw. der Funktionskleidung zuzuordnen, teuer muss so eine Jacke aber dennoch nicht sein.

Eine Langlaufjacke ist ähnlich wie auch die Langlaufhose, die das ergänzende Stück zur Jacke und damit ebenso zur guten Langlauf Ausrüstung gehört, ein Funktionskleidungsstück. Sie sollte im Idealfall Wettereinflüsse auf den Skiläufer minimieren und ihn dabei gut temperieren. Das bedeutet zum einen die Verwendung von Stoffen, die gegen Kälte, Nässe und Wind isolieren. Zum anderen ist aber auch der Transport von Schweiß und Hitze vom Körper weg wichtig, damit sich der Langläufer wohl fühlen kann beim Sport und nicht durchfriert. Trotz aller Isolationsleistung, die einer Langlaufjacke abverlangt wird, sollte diese also vor allem auch atmungsaktiv sein.

Für Sportler, die nicht nur ab und an zum Langlaufen aufbrechen, sondern die die Sportart ernsthaft betreiben, ist eine Langlaufjacke genau so wie auch die Langlaufhose nur bedingt empfehlenswert. Beide Kleidungsstücke sind zwar gut für ungünstige Witterungsverhältnisse ausgerüstet, aber dabei können ihre aerodynamischen Fähigkeiten durchaus hinten anstehen. Für gute Sportler sind daher die wesentlich enger geschnittenen Anzüge oftmals die bessere Wahl, die darüber hinaus auch weniger dick sind.

Gleichwohl ist natürlich auch bei Langlaufjacke und Langlaufhose auf eine gute Passform zu achten. Sie kann Druck- und Scheuerstellenbildung vermeiden helfen und eine bessere Bewegungsfreiheit ermöglichen. Dann steht dem Langlauf Vergnügen womöglich nur noch der fehlende Schnee im Weg.


Home: Langlaufjacke