Snowboardbindung richtig einstellen

Die Snowboardbindung ist die Basis dafür, dass der Snowboard - Schuh mit dem Snowboard fest verbunden werden kann.
Die Grundausstattung der Snowboardbindung mit speziellen und flexibel einstellbaren Schrauben ermöglicht es, dass beide Füße entsprechend der Bewegung fixiert werden können.

Die Fahrtrichtung ist dabei ausschlaggebend. Außerdem kann die Bindung mit den Schrauben so verstellt werden, dass sich die Abstände zwischen beiden Füßen verändern lassen und den individuellen Erfordernissen angepasst werden können. Dies betrifft insbesondere die Fußwinkel.
Unter den Snowboardbindungen werden unterschiedliche Typen angeboten, welche sich in deren Beschaffenheit, deren Vor- und Nachteilen und spezifischen Einsatzmöglichkeiten voneinander unterscheiden. Allen gleich sind die Befestigungsmöglichkeiten von Burton. Sie unterscheiden sich von den meisten Bindungen dadurch, dass sie mit nur drei sogenannten Befestigungslöchern ausgestattet sind.
Am meisten genutzt wird derzeit die als Softbindung bezeichnete Snowboardbindung. Sie trägt auch die Bezeichnung Ratschen-, Strape- oder Schalenbindung und stellt eine Kombination zwischen Schaft und Ratschenbändern dar. Für diese Bindungsart sind die als Softboots bezeichneten Snowboardschuhe geeignet. Der Einsatzbereich der Softbindung unter den Snowboardbindungen liegt vorwiegend im Bereich des Freeride und Freestyle - Snowboard. Als Materialien für diese üblichen Snowboardbindungen kommen hauptsächlich hochwertiges Karbon, Aluminium, Kevlar oder sowohl weiche und biegsame Kunststoffmaterialien zum Einsatz. Karbon, Kevlar und Aluminium besitzen demgegenüber die Eigenschaft, eher starr und hart zu sein. Ist eine Bindung eher steift, dann bietet dies eine günstige Voraussetzung, um eine unmittelbare Übertragung der Kraft des Snowboarders auf das Brett umzusetzen.
Mit einem speziellen Schließ- und Öffnungsmechanismus ist die Step - In - Snowboardbindung ausgestattet. In stehender Position kann das Einrasten der Bindung vorgenommen werden. Sie eignet sich sowohl für Soft- als auch Hardboots.


Home: Snowboard Bindung