Kinderskijacke - die Skijacke für Jungen

Kinderskijacken sollen funktional sein und Spaß machen.
Kinder wachsen schnell, daher empfiehlt es sich das Model immer eine Nummer größer zu kaufen. Oft wachsen die Kleinen genau dann, wenn die Jacke neu erstanden wurde ein gutes Stück. Gerade für den Skisport ist eine etwas größere Jacke wichtig. Durch zu kurze Ärmel entstehen während des Skisports freie Hautflächen zwischen Kinderjacke und Handschuh, die zu einem Auskühlen der Arme führen können. Eine etwas längere Skijacke schützt bei den Kleinsten zusätzlich das Hinterteil, wenn die Kinder dann und wann in den Schnee plumpsen. Grundsätzlich sollte die Kinderskijacke besser etwas größer als zu klein ausfallen. Von deutlich zu großen Jacken ist dennoch abzuraten, denn sie führen zu schnell zum Auskühlen der Kinder und die funktionale Passform geht verloren.

Generell zahlt sich eine hohe Qualität bei den Jacken aus. Hochwertige Funktionsmaterialien sorgen für ein warmes Körperklima ohne lästiges Schwitzen. Ein Futter aus kuschelig leichtem Fleecefutter wärmt und polstert zugleich. Wichtig ist dass für die Kinderskijacke Materialien verwendet werden, die leicht, schnell trocknend und leicht zu pflegen sind. Empfindliche Obermaterialien verschleißen bei den kleinen Rabauken zu schnell. Zudem sollte die Kinderskijacke problemlos waschbar sein. Kinderjacken verschmutzen eben gelegentlich. Damit das nicht zum Drama wird, ist es sinnvoll die Kinderskijacke nach dem Waschen in der Maschine zu imprägnieren. So bleibt Schmutz weniger schnell haften und die Jacke ist nach der Behandlung weitgehend wasserundurchlässig. Während eines Kinderskikurses ist es wichtig, dass die Kinder unter der Jacke den ganzen Tag über trocken bleiben und die Oberfläche der Kinderskijacke über Nacht vollständig trocknet.
Bei der Farbwahl für die Kinderskijacke ist zu beachten, dass zu helle Farben im Schnee kaum sichtbar sind und relativ schnell verschmutzen. Besonders schön sind ausreichend Flächen aus reflektierendem Material. Gerade bei Kindern lassen sich die für die Sicherheit im Dunklen unerlässlichen Reflektoren in lustigen oder beliebten Motiven geschickt auf der Kinderskijacke integrieren.
Ein praktisches Detail ist bei Kinderskijacken die abnehmbare Kapuze. In einigen Kinderskischulen werden die Kapuzen aus Erfahrung, dass sie die Kinder durch sie eher behindern werden, gerne entfernt. Eine Kapuze, die angeköpft oder mit einem Reißverschluss angebracht werden kann, wärmt nach dem Skikurs und kann mit einer hübschen Webpelzverbrämung zusätzlich ein modisches Highlight sein. Kleine nützliche Details, wie ein Skipass, der an der Kinderskijacke befestigt werden kann, machen das Kleidungsstück zum Lieblingsstück.
Kinderskijacken sind nicht nur im Wintersport ein funktionaler Begleiter. Die trageangenehmen Kinderskijacken sind auch ein vielseitiges Kleidungsstück im Alltag.


Home: Kinderskijacke