Snowboardbekleidung - reduziert im Outlet

Richtige und sinnvolle Snowboard-Bekleidung

Gerade im Bereich Snowboarding kommt es bei der Wahl der Bekleidung maßgeblich darauf an, mit wie vielen Schnee-„Bädern“ zu rechnen ist. Geübte Fahrer landen wesentlich seltener mit dem ganzen Körper im Schnell, als Anfänger. Um den Körper wirkungsvoll zu schützen, sollte nicht nur bedacht werden, dass es zumindest aufgrund des Fahrtwindes recht kühl werden kann, sondern eben auch ziemlich feucht, wenn man öfter hinfällt. Um den Körper dennoch warm und trocken zu halten, bietet es sich an, eine Bekleidung aus mehreren, unterschiedlichen Schichten zu wählen.

Die Kleidung sollte nicht aus reinen Kunstfasern bestehen, die Feuchtigkeit, wie Schweiß, sammeln, statt sie nach außen weiterzuleiten. Gleichzeitig sollte die Kleidung aber auch dafür sorgen, dass Feuchtigkeit, wie Schnee und manchmal Matsch, nicht an die Haut gelangen kann. Letzteres spricht wiederum gegen reine Baumwolle. Speziell für den Wintersport, somit auch für das Snowboarding, entwickelte Bekleidung wird beiden Anforderungen gerecht. Wer einmal bis auf die Haut nass ist, fängt an zu frieren und ein Trocknen der Kleidung ist auf der Piste unmöglich. Einmal richtig durchnässt bleibt nur noch der Rückweg in die Pension oder in das Hotel.

Wenn eine Pause eingelegt wird, sollte es möglich sein, zumindest ein Oberteil, wie eine Jacke oder ein dickes, als Oberbekleidung getragenes Shirt, auszuziehen. Denn nach den Abfahrts-Anstrengungen ist der Körper aufgeheizt. Wer sich in voller Bekleidung eine Pause gönnt, schwitzt zwangsläufig durch. Kann die Jacke o.ä. ausgezogen werden, bekommt der Körper die Möglichkeit, schonend abzukühlen, ohne ganz auszukühlen oder - im umgekehrten Fall - völlig durchzuschwitzen, wenn man in kompletter Montur plötzlich einfach nur ruhig da sitzt.

Wer aufgrund seiner Fähigkeiten weiß, dass er öfter auf seinen Knien, Handgelenken, Ellenbogen oder dem Allerwertesten landet, sollte auch in diesen Regionen für entsprechenden Schutz sorgen. Wasserdichte Handschuhe sollten unbedingt getragen werden. Allein schon für den Fall, dass jemand aus Versehen über die Hände fährt, sofern man selbst gerade am Boden liegt. Ein Helm, um den Kopf zu schützen, wird in den letzten Jahren nicht nur immer populärer, sondern ist auf jeden Fall sinnvoll, um die gröbsten Verletzungsgefahren wirkungsvoll auszuschließen. Allgemein kann man zwar sagen, daß teuer nicht unbedingt gut sein muß, doch viele Schibekleidung Marken haben sich einfach durchgesetzt.


Home: Snowboard Bekleidung